Passbilder Bechhofen

Biometrische Passbilder für den Reisepass o. Führerschein

Auch wenn Passbilder kein Beauty- oder Portraitfoto sind – wir machen Passbilder von euch, mit denen ihr zufrieden seid.

Passbilder Dinkelsbühl

Genormte Passbilder

für amtliche Dokumente.

Uns ist es sehr wichtig, dass eure Passfotos garantiert von jeder Behörde akzeptiert werden. Darum überprüfen wir eure biometrischen Passbilder mit zwei speziellen Schablonen.

R

Unsere Passfotos entsprechen exakt den Vorgaben der Behörden

R

Für Reisepass, Führerschein, Personalausweis usw.

R

Ohne Wartezeit dank online Terminvereinbarung

R

Passbilddruck vor Ort – sofort zum Mitnehmen

Passbilder Ansbach
Passbilder-Gunzenhausen
Passbilder-Herrieden
Passbilder Feuchtwangen

Styling – Check

Wir achten darauf, dass alles so sitzt, wie es soll.

Wir nehmen uns Zeit

Wir fotografieren so lange, bis ihr zufrieden seid.

Direkt zum Mitnehmen

ausbelichtet auf Fotopapier.

 

 

Garantierte Annahme

und Nachbesserungs Garantie.

 

 

Archivierung

für 48 Stunden (Nachbesserungs Garantie)

Preis

20,-€ / 6 Passfotos

v

Email

fotoshooting@bildwerk.bayern

09835 911 89 55

Gunzenhausener Str. 50, 91572 Bechhofen

Richtiges Licht

und modernste Technik.

Wir haben den Anspruch, dass eure Passfotos freundlich und nach euch aussehen – und das obwohl die Vorgaben für biometrische Passbilder streng sind.

Wir achten nicht nur auf die Anforderungen zu Kontrast und Schärfe, sondern leuchten eure Passfotos oben drein noch richtig aus.

Zwar darf auf Ausweisdokumenten nicht gelacht werden – aber ein Lächeln ist nicht verboten. 

Der Gesichtsausdruck sollte neutral sein. Neutral bedeutet aber nicht ernst. Wir achten darauf, dass ihr nicht zu angespannt ausseht.

Biometrische Passbilder sofort zum Mitnehmen

Sofortdruck

In unserem Fotostudio nutzen wir einen speziellen Passbild Drucker. So können unsere Kunden ihre Passbilder sofort mitnehmen.

Auflösung

Ein Passfoto braucht eine große Auflösung von 600 DPI. In unserem Fotostudio können wir das einfach umsetzen.

T

Prüfung

Die Bundesdruckerei hat strenge Vorgaben. Wir überprüfen unsere Passbilder vor und nach dem Druck.

Z

Aktuell

Wir achten auf die Neuerungen des zuständigen Bundesministeriums.

Infos für Brillenträger

Wenn die Brille auch im Alltag getragen wird, dann muss die Brille auch mit aufs Passfoto. Die Gläser der Brille dürfen jedoch nicht abgedunkelt sein, da die Augen sonst bei der Gesichtserkennung nicht gelesen werden können. Um Reflexe in den Gläsern zu vermeiden, setzen wir ein spezielles Lichtsetup ein.

Infos – Baby u. Kleinkind

Babys und Kinder können nicht mehr in den Pass der Eltern eingetragen werden – darum wird ein eigener Reisepass mit Passbild benötigt. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, bei denen ein maschinenlesbarer Reisepass benötigt wird, reicht ein normaler Kinderreisepass.

Reisepass Fotos fürs Baby

Kinder verändern sich sehr schnell. Darum wird jährlich ein neues Passfoto benötigt. 

Bitte beachtet, dass dies grundsätzlich so ist – auch bei Reisen innerhalb der EU.

Anforderungen bei Reisepassfotos von Kindern sind nicht so streng

* Babys und Kleinkinder (bis vier Jahre) müssen beim Fotografieren nicht exakt in die Kamera schauen

* Der Mund von Kleinkindern darf leicht göffnet sein

 P.S. Bei einer Reise in die USA wird bei Einreise ohne Visum ein „richtiger“ biometrischer Reisepass benötigt.

So nehmen wir Passbilder bei Babys und älteren Menschen auf

Babys werden meist im liegen Fotografiert. Ab dem Sitzalter auf dem Schoß der Eltern oder gestützt auf einem Hocker. Ältere Menschen setzen wir in einen sicheren Stuhl. 

Kundenbewertungen

 

Gregor S.

Herrieden

Schneller und unkomplizierter Termin

 

Jenny K.

Feuchtwangen

Super, dass die Haut retuschiert wird

 

Christof T.

Ansbach

Die online Buchung ist spitze

 

Sarah K.

Dinkelsbühl

Dank Onlinebuchung Terminvereinbarung am Sonntag! Genial!

Sehr nette Fotografin. Kann gut mit Kindern. Mein Sohn war gerne da

 

Daniel K.

Gunzenhausen

Wie immer perfekt

Spezielle Software für Passbilder

Für unsere Passfotos verwenden wir eine speziell für Fotostudios entwickelte Software.

So können wir jederzeit Passbilder mit unterschiedlichen Anforderungen erstellen.

Ob Visumfotos oder Passfotos für andere Länder – für uns kein Problem.

Dank der Software und regelmäßigen Schulungen sind wir immer auf dem neuesten Stand der Dinge bei allen Anforderungen und Auflagen – und das bei allen Ländern.

Bildbearbeitung von Passfotos

Alles was nicht dauerhaft ist, darf auf Passfotos retuschiert werden.

Unbeliebte Pickel, Kratzer beim Kind oder Lippenherpes – diese Dinge dürfen retuschiert werden.

Uns ist auch die Hautfarbe wichtig. Gerade im Winter sieht man schnell blass aus. Wir bemühen uns bei der Bildbearbeitung um eine gesunde Hautfarbe.

Größe von biometrischen Passbildern

Biometrische Passbilder haben eine Größe von 4,5 cm in der Länge und 3,5 cm in der Breite.

Das Gesicht muss etwa 70-80% des Bildes einnehmen.

Die Ausleuchtung von Passfotos

Schatten oder gar Helligkeitsunterschiede dürfen sich auf Passfotos nicht bilden. Biometrische Passbilder müssen gleichmäßig ausgeleuchtet sein.

Als Profis begnügen wir uns nicht nur mit „einfach nur gut ausgeleuchtet“. Wir leuchten das Gesicht und den Hals unserer Kunden so aus, dass die Haut weicher wirkt. So werden Fältchen und kleine Unreincheiten weggeblitzt.

Der Hintergrund bei biometrischen Passbildern

Die festgeschriebene Auflage ist, dass bei Passbildern ein gleichmäßig heller und einfarbiger Hintergrund verwendet werden soll, damit sich der Hintergrund deutlich von der Person abhebt.

Das bedeutet genau, dass der Hintergrund bei hellen Haaren dunkler, und bei dunklen Haaren heller sein muss. Sonst hebt sich der Kopf nicht deutlich vom Hintergrund ab.

Wir verwenden hier einen weißen Hintergrund, und Blitzen diesen wie vorgegeben schattenfrei heller oder dunkler.

Methode der biometrischen Iris Erkennung

Durch algorithmische Verfahren bei der biometrischen Iris Erkennung kann eine Person eindeutig über das Muster der Regenbogenhaut der Augen identifiziert werden. Darum ist es bei biometrischen Passbildern zwingend erforderlich, dass der Blick direkt in die Kamera geht.

Die Position vom Kopf

Wir leiten euch genau an, damit euer Kopf auch wirklich gerade, und euer Blick auch direkt in die Kamera geht.
Das klingt leicht, aber die meisten Menschen haben eine natürliche Schräglage vom Kopf.
Das ist natürlich, da wir unserem Gegenüber so besser zuhören können.
Aber keine Sorge. Wenn wir euch nicht genau „ausrichten“ können, dann halten wir die Kamera eben ein wenig schräg – das hilft auch.

Der Gesichtsausdruck

Der Gesichtsausdruck ist vorgeschrieben.

Der Mund muss unbedingt geschlossen bleiben, und der Blick muss neutral sein.

Ein leichtes Schmunzeln bei geschlossenem Mund ist erlaubt – und dazu leiten wir euch auch an.
Mit ein wenig Spaß beim Fotografieren erreichen wir, dass eure Augen freundlich aussehen.
So wird auch ein starres Passfoto ein freundliches Portrait.

Passbild für die Gesundheitskarte

Es ist tatsächlich sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass zur besseren Identifizierung des Karteninhabers ab dem 15 Lebensjahr bei der Beantragung einer elektronischen Gesundheitskarte ein Passfoto vorgelegt werden soll.

Die Kopfbedeckung – nur aus religiösen Gründen

Hier gelten auch bei religiösen Gründen strenge Vorschriften.
Das Gesicht darf durch das Kopftuch oder den Schleier nicht verdeckt sein.
Das Gesicht muss vom Kinn bis zur Stirn erkennbar sein.

Kleinkinder bis zum zehnten Lebensjahr

Bei Kleinkindern bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr, unterscheidet sich das biometrische Passbild nur dadurch, dass das Gesicht nicht 70-80 Prozent des Bildes einnehmen muss, sondern 50 Prozent genügen würden. Ansonsten ist hier alles genau so wie bei Erwachsenen.

Visum Fotos

Bei Visum Fotos gibt es verschiedene Formate. Das Format richtet sich nach dem Stil der einheimischen Ausweise.

Visumfotos sind im Allgemeinen in allen Ländern standardisiert.
Im Grunde gibt es nur Abweichungen bei der Hintergrundfarbe und bei der Höhe des Visumfotos.

Die beiden gängigsten Passfoto-Formate für Visa sind:

* das europäische Standardformat mit den Maßen 35 mm × 45 mm und
* das US-amerikanische Standardformat 51 mm × 51 mm (bzw. 2 × 2 Zoll).

Passfoto für den EU Führerschein

Der EU-Führerschein im Scheckkarten Format ist unbegrenzt gültig. Ein neues Passfoto wird meist benötigt, wenn der Führerschein erweitert wird.

Die Alten Führerscheine (rosa/blau/grau) sind noch bis 2032 gültig und müssen spätestens dann umgetauscht werden.

Ausländische Passbildbestimmungen

Im Laufe der Jahre haben sich fast alle Länder in der EU auf ähnliche Beschränkungen und eine Standardgröße von 35 × 45 mm geeinigt. Lediglich bei manchen Ausweisen – zB in Italien und Spanien – gibt es wenige Abweichungen.

Passbild-Anforderungen weltweit

die Spezifikationen können sich je nach Herkunft Ihres Passes ändern. In einigen Fällen kann dies bedeuten, dass nicht nur die Formatierung, sondern auch Ihre Haltung und andere Spezifikationen geändert werden müssen.

Internationaler Führerschein

Außerhalb der EU kann es vorkommen, dass ein internationaler Führerschein benötigt wird. Dieser kann nur ausgestellt werden, wenn man einen EU-Kartenführerschein besitzt.